Unabhängig davon, ob die ausgesprochene Kündigung wirksam ist oder nicht, sollten Sie die Verzinsung des Sparguthabens unbedingt überprüfen lassen.

Aufgrund der langen Laufzeiten dieser Verträge ergeben sich nicht selten erhebliche Differenzen zu Ihren Gunsten. Eine Überprüfung bietet sich bei diesen Verträgen also immer an.

Aufgrund immer wiederkehrender Anfragen unserer Kunden bieten wir nun auch die Möglichkeit der Prozesskostenfinanzierung an, um für Sie die optimale Unterstützung bei der Durchsetzung der gutachterlich ermittelten Differenzen zu gewährleisten.

 

 

Der XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat mit Urteil vom 08. Mai 2018, Aktenzeichen XI ZR 790/16, entschieden, dass die von einer Bank verwendeten und für Darlehensverträge mit einem variablen Zinssatz vorformulierten Klauseln

Laut einer Studie der Beratungsgesellschaft „Oliver Wyman“ wird es in der Zukunft deutlich weniger Banken geben als bis jetzt. Aktuell wird von über 1.600 Banken, die über 27.000 Filialen besitzen, ausgegangen. Diese Anzahl soll sich jedoch in etwa 15 bis 20 Jahren drastisch auf lediglich 150 bis 300 Kreditinstitute reduzieren.

Das Landgericht Tübingen hat mit Urteil vom 08.12.2017, Az.: 4 O 187/17 für Recht erkannt, dass die Beklagte es zu unterlassen hat, gegenüber Verbrauchern unter bestimmten Voraussetzungen, Negativzinsen zu verlangen.